Diözesanverband Köln
Diözesanverband Köln

Pressemitteilung

KAB Solingen will von Armut Betroffenen eine Stimme geben

Wie definiert man Armut, warum können viele Menschen von ihrem Lohn nicht mehr leben und wie begegnet uns Armut konkret vor Ort? Das vergangene Jahr hat sich die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung in Solingen intensiv mit diesem Thema beschäftigt, und auch im neuen Jahr wird sich die KAB weiter mit der Problematik auseinandersetzen.

Dabei möchte die KAB auch die Betroffenen selbst zu Wort kommen lassen, wie KAB-Mitglied Sarah Primus berichtet. Angedacht ist deshalb eine Armutskonferenz, die zusammen mit anderen Wohlfahrtsverbänden organisiert werden soll. Dabei sollen eben auch diejenigen einbezogen werden, über die sonst nur geredet wird: Menschen, die von Armut betroffen sind. Zudem will sich die KAB Solingen gerade im Wahljahr 2013 verstärkt im Bündnis „UmFAIRteilen – Reichtum besteuern“ engagieren. Der Zusammenschluss von Organisationen und Initiativen setzt sich für eine dauerhafte Vermögenssteuer sowie eine einmalige Vermögensabgabe ein, um reiche Haushalte in Deutschland deutlich stärker als bisher an der Finanzierung des Gemeinwesens zu beteiligen.